Partner



News




TuB Bocholt zeigt beim 3:2 eine reife Leistung

Bitterfeld lässt Bocholt keine Chance (Foto: VC Bitterfeld-Wolfen)

Der Volleyball-Zweitligist TuB Bocholt hat auch das zweite Spiel in diesem Jahr gewonnen. Und erneut setzte sich die Mannschaft von Trainer Marinus Wouterse gegen ein Spitzenteam durch. Wie schon in der Woche zuvor der Tabellendritte SV Lindow-Gransee, so wurde auch die auf Platz vier liegende DJK Delbrück mit 3:2 besiegt. Diesmal lauteten die Satzergebnisse 25:22, 20:25, 25:20, 20:25 und 15:9. „Vor einem halben Jahr hätten wir dieses Spiel wahrscheinlich noch 1:3 verloren. Aber die Jungs haben sich mental sehr gut entwickelt und sind erwachsener geworden. Die zwei Punkte stehen uns gut zu Gesicht“, sagte Wouterse. Sein Team belohnte sich mit dem Sprung vom elften Tabellenplatz auf Rang neun und hat nun zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

mehr lesen

Den nächsten Favoriten ärgern

Bitterfeld lässt Bocholt keine Chance (Foto: VC Bitterfeld-Wolfen)

In der Zweiten Volleyball-Bundesliga der Herren hat TuB Bocholt einmal mehr ein dickes Brett zu bohren. Es geht am Samstagabend auswärts gegen die DJK Delbrück. Diese belegt mit 32 Punkten den starken dritten Tabellenplatz. Der souveräne Spitzenreiter CV Mitteldeutschland ist nur um fünf Punkte enteilt. Dazwischen steht der TSV Giesen Grizzlys (36Punkte). Die von Marinus Wouterse und Sven Böhme trainierten Bocholter bringen es auf Rang zehn stehend auf mittlerweile 15Punkte. Die Gefahrenzone der drei abstiegsrelevanten Abstiegsplätze ist aber überhaupt nicht weit weg. Aber: Zuletzt gelang den „TuB-Schraubern“ vor heimischem Publikum gegen den SV Lindow-Gransee ein 3:2-Heimsieg, der so mit Sicherheit nicht unbedingt erwartet worden war. Dementsprechend selbstbewusst treten die Bocholter nun die Fahrt nach Delbrück an.

mehr lesen

Essinks Block macht die Überraschung perfekt

Bitterfeld lässt Bocholt keine Chance (Foto: VC Bitterfeld-Wolfen)

TuB Bocholt ist mit einem Überraschungserfolg ins neue Jahr gestartet. Der abstiegsgefährdete Volleyball-Zweitligist bezwang am Samstagabend in der Euregio-Halle den Tabellendritten SV Lindow-Gransee mit 3:2 (25:19, 19:25, 25:21, 19:25, 18:16). Gegen diesen Gegner hatte es im Hinspiel noch eine klare 1:3-Niederlage gesetzt, doch diesmal behielten die Schützlinge von Trainer Marinus Wouterse die Oberhand – wenn auch ganz knapp. Denn nach 110 Spielminuten hatten beide Teams 106 Punkte erzielt, doch die TuB-Akteure auf die fünf Sätze besser verteilt, sodass am Ende zwei Zähler in der Tabelle hinzukamen. Und die waren auch wichtig, um nicht auf einen Abstiegsplatz zurückzufallen, weil auch Konkurrent USC Braunschweig 3:2 beim TVA Hürth gewann.

mehr lesen

Heimspiel gegen Spitzenteam SV Lindow-Gransee

Bitterfeld lässt Bocholt keine Chance (Foto: VC Bitterfeld-Wolfen)

TuB Bocholt hat morgen Abend ein immens dickes Brett zu bohren. In der Zweiten Volleyball-Bundesliga hat er nämlich den SV Lindow-Gransee zu Gast. Das ist kein Geringerer als der Tabellendritte. Da ist es klar, dass die abstiegsgefährdeten Bocholter trotz des Heimrechts nur die Außenseiterrolle einnehmen. Gespielt wird ab 20Uhr in der Euregio-Sporthalle. Der Anpfiff erfolgt deshalb so spät, weil am Samstag zuvor die Drei-Königs-Turniere des FC Olympia Bocholt im Hallen-Fußball für U11- und U13-Juniorinnen sind. Am Sonntag spielen dann an gleicher Stelle die Senioren um den Turniersieg.

mehr lesen

Siegesserie ist gestoppt

Bitterfeld lässt Bocholt keine Chance (Foto: VC Bitterfeld-Wolfen)

Nach zwei Siegen in Folge musste der abstiegsbedrohte Volleyball-Zweitligist TuB Bocholt eine Niederlage einstecken. Zum Rückrundenauftakt verlor das Team von Trainer Marinus Wouterse am Samstagabend 0:3 (20:25, 19:25, 17:25) beim VV Humann Essen. Zum Saisonstart hatte es gegen diesen Gegner in der Euregiohalle noch einen 3:2-Sieg gegeben. Allerdings war das Team von Trainer Falko Hildebrand damals noch weit von der derzeitigen Form entfernt. Das sah auch Wouterse so. „Ich glaube nicht, dass in Essen viele Abstiegskandidaten punkten werden“, sagte er nach der Partie beim Tabellenfünften und fügte hinzu: „Der Leistungsunterschied war diesmal zu groß. Wir müssen das jetzt abhaken und versuchen, es im nächsten Spiel besser zu machen.“ Zumindest blieb TuB Bocholt trotz der Niederlage auf einem Nicht-Abstiegsplatz, dies allerdings aber nur noch aufgrund der mehr gewonnenen Spiele (5 Stück) gegenüber des punktgleichen USC Braunschweig (3).

 

mehr lesen



Heimspiele


21.01.2017 | Samstag | 19:30 Uhr | Euregio-Sporthalle

TuB Bocholt gegen FC Schüttorf 09

 


11.02.2017 | Samstag | 19:30 Uhr | Euregio-Sporthalle

TuB Bocholt gegen CV Mitteldeutschland

 


25.02.2017 | Samstag | 19:30 Uhr | Euregio-Sporthalle

TuB Bocholt gegen Tecklenburger Land Volleys

 


26.02.2017 | Sonntag | 16:00 Uhr | Euregio-Sporthalle

TuB Bocholt gegen VI Frankfurt

 



Live-Ticker