Partner



News




TuB erneut dicht vor Punktgewinn

Bitterfeld lässt Bocholt keine Chance (Foto: VC Bitterfeld-Wolfen)

Die Duplizität der Ereignisse erlebte der Volleyball-Zweitligist TuB Bocholt am Samstagabend beim Tabellenführer TSV Giesen Grizzlys. Wie im Hinspiel kratzte die Mannschaft von Trainer Marinus Wouterse am Punktgewinn, doch abermals verpasste sie den Gewinn eines zweiten Satzes denkbar knapp durch ein 23:25 im zweiten Durchgang. Am Ende hieß es 1:3 (22:25, 23:25, 29:27, 19:25). „Diesmal waren wir aber auch im ersten Satz denkbar knapp am Satzgewinn dran“, sagte Wouterse und fügte hinzu: „Leider bekommt man im Sport nicht immer das, was man verdient. Ich bin der Meinung, dass wir auf jeden Fall einen Punkt verdient gehabt hätten.“ Stattdessen gab es nur Komplimente vom Gegner und immerhin das gute Gefühl, dass die abstiegsbedrohten Bocholter für die beiden richtungsweisenden Partien am Karnevalswochenende gegen TeBu Volleys aus Laggenbeck und VI Frankfurt gut gerüstet sind. Fünf Punkte beträgt derzeit der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

 

 

mehr lesen

Grizzlys liegen TuB Bocholt mehr

Bitterfeld lässt Bocholt keine Chance (Foto: VC Bitterfeld-Wolfen)

Eine Woche nach der 0:3-Niederlage gegen den gefühlten Ligaprimus CV Mitteldeutschland steht für den Volleyball-Zweitligisten TuB Bocholt morgen das Duell mit dem derzeitigen Tabellenführer an. Denn die Mannschaft von Trainer Marinus Wouterse tritt morgen ab 20 Uhr beim TSV Giesen Grizzlys an. Der bringt es derzeit auf zwei Punkte mehr als CV Mitteldeutschland, hat allerdings auch schon zwei Spiele mehr bestritten als der unmittelbare Konkurrent. Wouterse ist das egal. Sicher ist er sich nur, dass es erneut gegen einen sehr guten Gegner geht. Nach dem Spiel gegen CV Mitteldeutschland musste er die Überlegenheit des Konkurrenten anerkennen. Von daher ist er sich auch sicher, dass die klare Niederlage nach zuvor vier Siegen in Folge keine Spuren hinterlassen hat: „Eine Stärke meiner Mannschaft ist es, dass sie sich sehr gut einschätzen kann. Sie kennt ihre Stärken, aber auch ihre Schwächen.“

 

 

mehr lesen

Bocholter Volleyball-Abteilung richtet Mitte März die westdeutschen Meisterschaften der U20 aus

Bitterfeld lässt Bocholt keine Chance (Foto: VC Bitterfeld-Wolfen)

Als eine Anerkennung der guten Jugendarbeit der Volleyballabteilung des TuB Bocholt bezeichnete Organisationschef Norbert Olbing die Nachricht, dass die westdeutschen Volleyballmeisterschaften der männlichen U20 am 18. und 19. März in der Euregio-Sporthalle in Bocholt stattfinden werden. So treffen also Mitte März zum vorläufigen Saisonhöhepunkt die besten zwölf Teams aus ganz Nordrhein-Westfalen aufeinander, von denen sich bereits mit dem Moerser SC, dem TV Hörde, dem VV Humann Essen und dem gastgebenden TuB die ersten vier der NRW-Liga als Gruppenköpfe qualifiziert haben. In zwei weiteren Qualifikationsrunden werden nun acht weitere Vereine gesucht, die das Feld bis zum heutigen Mittwoch komplettieren werden, wenn in der Volleyballzentrale in Dortmund die Gruppen ausgelost werden. Das teilte nun TuB-Pressesprecher Raimund Schneider mit.

 

 

mehr lesen

Ligaprimus eine Nummer zu groß

Bitterfeld lässt Bocholt keine Chance (Foto: VC Bitterfeld-Wolfen)

Abhaken und nach vorn blicken: Im Kampf David gegen Goliath blieb die Sensation aus. Der Volleyball-Zweitligist TuB Bocholt unterlag in der Euregio-Sporthalle dem Erstliga-Absteiger Chemie Volley (CV) Mitteldeutschland vor 150 Zuschauern erwartungsgemäß mit 0:3 (21:25, 17:25,17:25). Gegen den Topfavoriten aus Sachsen-Anhalt zog sich die Truppe von Trainer Marinus Wouterse teilweise achtbar aus der Affäre, besaß aber nicht den Hauch einer Gewinnchance. Somit bleiben die TuB-Akteure im unteren Mittelfeld der Tabelle stehen. „Der Gegner war einfach zu stark für uns. Wir haben versucht, den Meisterschaftsanwärter mit Druck in den Aufschlägen in der Annahme zu Fehlern zu zwingen. Das ist uns auch zeitweise gelungen. Letztendlich mussten wir aber die Überlegenheit der Gäste neidlos anerkennen“, sagte Wouterse. Erleichtert über den klaren Erfolg präsentierte sich Gäste-Coach Mircea Dudas: „Nach der klaren 0:3-Auswärtsniederlage vor zwei Wochen in Gießen wollten wir in Bocholt unbedingt alle drei Punkte mitnehmen. Meine Mannschaft stand daher unter Anspannung, hat das aber souverän gemeistert.“

 

 

mehr lesen

TuB erwartet „das stärkste Team der Liga“

Bitterfeld lässt Bocholt keine Chance (Foto: VC Bitterfeld-Wolfen)

Die Volleyballer von TuB Bocholt müssen sich morgen „warm anziehen“: Der heimliche Tabellenführer gibt seine Visitenkarte ab. Der Verein Chemie Volley (CV) Mitteldeutschland heißt der Gegner. Gespielt wird in der Bocholter Euregio-Sporthalle, Unter den Eichen. Spielbeginn der Partie in der Zweiten Volleyball-Bundesliga ist um 19 Uhr. Das CVM-Team um Trainer Mircea Dudas steht aktuell zwar nur auf Platz zwei der Tabelle, hat aber gegenüber dem Spitzenreiter TSV Giesen Grizzlys, der zwei Punkte mehr auf dem Konto hat, zwei Spiele weniger ausgetragen. Mitteldeutschland hat 15 der 17 Saisonspiele bestritten und zieht im Normalfall an den Giesenern also noch wieder vorbei.

 

 

mehr lesen



Heimspiele


25.02.2017 | Samstag | 19:30 Uhr | Euregio-Sporthalle

TuB Bocholt gegen Tecklenburger Land Volleys

 


26.02.2017 | Sonntag | 16:00 Uhr | Euregio-Sporthalle

TuB Bocholt gegen VI Frankfurt

 


18.03.2017 | Samstag | 19:30 Uhr | Euregio-Sporthalle

TuB Bocholt gegen TSGL Schöneiche

 


22.04.2017 | Samstag | 19:30 Uhr | Euregio-Sporthalle

TuB Bocholt gegen VC Bitterfeld-Wolfen

 



Live-Ticker